Historische Grundwissenschaften und Historische Medienkunde
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Ausstellung 2022

Kunstmanns Kostbare Karten – Ein Einblick in den Nachlass von Friedrich Kunstmann an der Universitätsbibliothek der LMU München

Kunstmann’s map treasures: a virtual exhibition drawn from the Kunstmann collection at the LMU University Library in Munich

Curated in the context of a LMU seminar by Thomas Horst in the framework of his research project at Centro Interuniversitário de História das Ciências e da Tecnologia about History of cosmography and cartography (globes, maps and texts) and their transcultural relations during the period of the first globalisation

This exhibition project was funded by the Portuguese national funding agency for science, research and technology, FCT (Fundação para a Ciência e a Tecnologia). It also had the support of the Interuniversity Centre for the History of Science and Technology (CIUHCT, Department for the History and Philosophy of Science) at the Faculty of Sciences, University of Lisbon. It was realized in close collaboration with the University Library LMU Munich and the department Historische Grundwissenschaften und Historische Medienkunde.

FCUL_Logo_kleinCIUHCT_Logo_klein

Friedrich Kunstmann (1811-1867) war Historiker, Jurist, Kanonist und Theologe. Seine Studien zur Kartographie- und Kirchengeschichte sowie ein längerer Aufenthalt als Erzieher am portugiesischen Königshof in Lissabon regten ihn an, eine einschlägige Bibliothek (1.100 Bände, viele davon in portugiesischer Sprache) zusammenzutragen, die sich seit 1868 gemeinsam mit seinem Nachlass im Besitz der UB der LMU München befindet.

Ergänzend zur Präsenz-Ausstellung in der Universitätsbibliothek der LMU München (31. Januar bis 06. Mai 2022) gibt auch die virtuelle Präsentation einen Einblick in seine kostbare Kartensammlung. Diese wurde im Wintersemester 2021/22 im Rahmen des Seminars „Altkarten als Quelle für den Historiker“ unter der Leitung von Dr. Thomas Horst analysiert und von Studierenden anhand ausgewählter Exemplare weiter ausgewertet.

Neben Dokumenten zu Kunstmanns Wirken in Portugal und an der LMU werden auf dieser Homepage erstmals ausgewählte Objekte der in seinem Nachlass aufgefundenen Kartensammlung (Regional- und Länderkarten, See- bzw. Portolankarten und hemisphärische Weltkarten) vorgestellt und einem breiteren Kreis von Interessierten zugänglich gemacht. Diese reichen von wertvollen Originaldrucken des 16. Jahrhunderts bis hin zu zeitgenössisch angefertigten Faksimiles und handschriftlichen Kartenkopien, wobei eine portugiesische Manuskriptkarte des Atlantiks mit der Küste Brasiliens und von Westafrika (1764) besonders herausragt.

Die Ausstellung wurde in enger Kooperation mit der Abt. Altes Buch der Universitätsbibliothek der LMU München konzipiert, wobei besonders Herrn Dr. Sven Kuttner (Abteilungsleiter Historische Sammlungen) sowie seinen Mitarbeiterinnen Irene Friedl, Gerlinde Geiselmann und Marion Liebherr sowie Herrn Bernd Schledermann gedankt sei.

Das internationale Projekt wäre ohne die Unterstützung des Centro Interuniversitário de História das Ciências e da Tecnologia (CIUHCT/FCUL, Universität Lissabon) nicht möglich gewesen.

Ausgesprochen hilfreiche fachliche Informationen für die Objektbeschreibungen und weitere Unterstützung lieferten zudem internationale (Forschungs-)KollegInnen, denen hier namentlich gedankt sei: Dr. Lena Asrih (Deutsches Bergbau-Museum Bochum), Dr. Benita Berning (Archiv des Erzbistums München und Freising), Cristina Pinto Basto (Biblioteca da Ajuda, Lissabon), Wulf Bodenstein (BIMCC, Brüssel), Dr. Franz Bornschlegel (LMU, München), Dr. Thomas Bregler (BSB, München), Dr. Marco Caboara (Hong Kong University of Science and Technology, Library), Tony Campbell (Imago Mundi, London), Hans-Uli Feldmann (Murten), Cornelia Freudenberg (UB der Unibw München), Prof. Dr. João Carlos Garcia (Universität Porto), Dr. Yvonne Hendrich (Universität Mainz), Dr. Christine Heinz (Schlossmuseum Ismaning), Dr. Cornelia Jahn (Leiterin Abt. Karten und Bilder, BSB, München), Annemarie Kaindl, M.A. (BSB, München), Lothar Karl (München), Dr. Robert W. Karrow (Senior Fellow, Newberry Library, Chicago); Dr. Wolfgang Köberer (Frankfurt am Main), Prof. Dr. Henrique Leitão (CIUCHT/FCUL, Universität Lissabon), Razieh-Sadat Mousavi (MPIWG, Berlin), Dr. Antonio Alves de Oliveira (Instituto Nacional da Mata Atlântica (INMA), Santa Teresa/Espíriro Santo, Brasilien), Annette Pavkovic, M.A. (München), Prof. Dr. Jürgen Pohle (CHAM/Universidade Nova, Lissabon), Dr. Atílla Polat (Universität Istanbul), Dr. Johann Pörnbacher (Archiv, Bayerische Akademie der Wissenschaften, München), Dr. Wellington Bernardelli Silva Filho (Universidade Federal de Amazonas, Manaus/Brasilien), Alficene Noah Bastos Pinto Balleck Sisse (Lissabon), Prof. Dr. Martin Wagendorfer (LMU, München), Dr. Susanne Wanninger (Universitätsarchiv München) sowie Claudia Thomé Witte (Lissabon).

Besonderer Dank gilt allen Studierenden, die hierfür mitgewirkt haben.

Bitte beachten Sie, dass eine Reproduktion (bildliche Wiedergabe) nur mit Genehmigung der Universitätsbibliothek der LMU München erfolgen darf.
Copying or reproducing, downloading or use of images from this website is only allowed with permission by LMU University Library.

Weiterführende Links zu Friedrich Kunstmann, den deutsch-portugiesischen Beziehungen und zur Geschichte der Kartographie

 

München/Munich, 31.01.2022

Fachlicher Ansprechpartner und Ausstellungskurator
Dr. Thomas Horst
Abteilung Historische Grundwissenschaften und Historische Medienkunde
Historisches Seminar der LMU
Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 Münchennach oben


Servicebereich