Historische Grundwissenschaften und Historische Medienkunde
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Das Stammbuch des Georg Birckel, „teutscher löblicher Nation Agenten zu Venedig“ (1599-1622) (J. Schulz)

Im Zentrum des Dissertationsprojekts steht das Stammbuch des Georg Birckel, in welches sich im Zeitraum 1599-1622 rund 860 Personen eingetragen haben. Die große Mehrheit der Einträge wurde in Venedig, in wenigen Ausnahmefällen in Padua, Wien und Prag gesammelt. Das album amicorum eignet sich aufgrund der großen Zahl an – zumeist adeligen – Einträgern, seiner Ortsgebundenheit und seiner vergleichsweise langen Laufzeit in besonderer Weise als Ausgangspunkt für vielfältige Fragestellungen in Bezug auf die Rolle Venedigs im Rahmen der Grand Tour. Einhergehend kann eine Ego-zentrierte Netzwerkanalyse des Umfelds von Georg Birckel wiederum Rückschlüsse auf seine Biographie zulassen, die abgesehen von wenigen Eckdaten bisher unerforscht geblieben ist.

Das Dissertationsprojekt wird von Prof. em. Dr. Irmgard Fees (ehem. Professur für Historische Grundwissenschaften und Historische Medienkunde) und Prof. Dr. Mark Sven Hengerer (Professur 'Geschichte Westeuropas in der Frühen Neuzeit') betreut.

Projektbeschreibung beim Deutschen Studienzentrum in Venedig (deutsch|italienisch)

Dissertationsprojekt Julian Schulz E-Mail schicken an ellen.bosnjak@lrz.uni-muenchen.de E-Mail