Historische Grundwissenschaften und Historische Medienkunde
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Tagung "Stand und Perspektiven der Historischen Grundwissenschaften in Deutschland"

Am 16. und 17. Februar 2018 findet an der LMU München eine Tagung statt, bei der alle "klassischen" und einige neue Disziplinen der Historischen Grundwissenschaften behandelt werden. Ziel ist einerseits ein Rückblick auf die Entwicklungen und Schwerpunkte der Fächer in den letzten Jahren oder im letzten Jahrzehnt, andererseits ein Blick in die Zukunft: Welche Probleme bedürfen künftig verstärkter Behandlung? Wo liegen Desiderate der Forschung? Wo liegen die größten Potenziale?

 

Tagungsprogramm

•  Doktorandentagung "Notum sit - Die Historischen Grundwissenschaften präsentieren sich (neu!)" (im Vorfeld der Tagung am 15./16. Februar 2018)

Tagungsprogramm

 

Freitag, 16. Februar 2018

14.15-14.30

Irmgard Fees (München)

Begrüßung

 

Moderation: Hubertus Seibert (München)

14.30-15.00

Julian Schulz / Magdalena Weileder (beide München)

Laufende Disserationsprojekte mit grundwissenschaftlichem Themenschwerpunkt

15.00-15.30 Wolfgang Huschner (Leipzig) Kaiser- und Königsurkunden
15.30-16.00 Jochen Johrendt (Wuppertal) Papsturkunden
16.00-16.30 Kaffeepause

 

Moderation: Jörg Schwarz (München)

16.30-17.00

Mark Mersiowsky (Stuttgart)

Sondierungen unter der Spitze des diplomatischen Eisberges: Neue Forschungen zu den sogenannten Privaturkunden

17.00-17.30 Martin Wagendorfer (Innsbruck) Paläographie
17.30-18.00 Franz-Albrecht Bornschlegel (München) Den Kinderschuhen entwachsen - die Epigraphik des Mittelalters und der Frühen Neuzeit
19.00 Abendvortrag:
Claudia Märtl (München)
Zur aktuellen Lage der Historischen Grundwissenschaften
Anschließend Empfang
Samstag, 17. Februar 2018

 

Moderation: Eva Haverkamp (München)

9.00-9.30

Andrea Stieldorf (Bonn)

Siegel haben eine Zukunft. Überlegungen zu weiteren Entwicklungsmöglichkeiten der Sphragistik

9.30-10.00 Hubert Emmerig (Wien) Numismatik und Geldgeschichte
10.00-10.30 Torsten Hiltmann (Münster) Heraldik als Grundwissenschaft und Kulturgeschichte. Neue Perspektiven
10.30-11.00 Kaffeepause

 

Moderation: Knut Görich (München)

11.00-11.30

Ingrid Baumgärtner (Kassel)

Kartographiegeschichte als interdisziplinäre Herausforderung

11.30-12.00 Georg Vogeler (Graz) Digital Humanities und Historische Grundwissenschaften – Sind die Historischen Grundwissenschaften "roboterisierbar"?
12.00-12.30 Schlussdiskussion
12.30 Ende der Tagung



Servicebereich