Historische Grundwissenschaften und Historische Medienkunde
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Band 55 (2009)

  • I. Hlaváček, Nachruf Jan Bistřický (* 12.6.1930 in Brno/Brünn – † 21.10.2008 in Dačice/Daschitz), S. XI.
  • A. Stieldorf, Die Magie der Urkunden, S. 1–32.
  • M. Giese, Mittelalterliche Urkunden aus dem Hildesheimer Michaeliskloster in Abschriften von Augustinus Schübeler († 1791), S. 33–66.
  • I. Fees, Eine Urkunde des venezianischen Dogen Pietro Polani von 1138/1139, S. 67–95.
  • W. Ziegler, Die Urkundenvergabe König Konrads III. (1138–1152), S. 97–107.
  • G. Bernhard, Zur Problematik der Überlieferung der Gesta Frederici I. imperatoris. In memoriam Ottonis Frisingensis episcopi, rerum Austriacarum praeclarissimi explicatoris († Xo. kal. oct. MCLVIII°), S. 109–162.
  • Z. Vujošević, National Leader, Warrior, Prophet. Moses in Medieval Serbian Charters, S. 163–174.
  • L. Solymosi, Die glaubwürdigen Orte (loca credibilia) Ungarns im 14.–15. Jahrhundert, S. 175–190.
  • M. Kondor, Die Urkundenausstellung der zentralen Ausfertigungsorgane und der Kurialgerichte in Ungarn während der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts. Bemerkungen zu den Regesten der an ungarischen Kanzleien ausgefertigten Urkunden König und Kaiser Sigismunds, S. 191–224.
  • T. Kohwagner-Nikolai, Inschriften auf Textilien oder: Wie läuft der Faden? Versuch einer Annäherung an materialspezifische Eigenheiten, S. 225–262.
  • E. Bošnjak, Urkundenpaläographische Untersuchungen zum Übergang vom Spätmittelalter zur Frühen Neuzeit (15. und 16. Jh.), S. 263–344.
  • I. Hlaváček, Diplomatische Studien in Tschechien nach der Wende (post 1989). Editionsvorhaben – Bearbeitungen – Aussichten, S. 345–404.
  • Th. Kölzer, Diplomatik, S. 405–424.
  • W. Koch, Epigraphik des Mittelalters und der frühen Neuzeit, S. 425–444.