Historische Grundwissenschaften und Historische Medienkunde
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Band 28 (1982)

  • E. Klueting, Die „Gründungsurkunde“ des Klosters Herzebrock (von 860?) als Fälschung des 11. Jahrhunderts, S. 1-22.
  • H. Weisert, War Otto d. Gr. wirklich rex Langobardorum?, S. 23-37.
  • E. Wisplinghoff, Untersuchungen zur frühen Geschichte des Benediktinerklosters St. Pantaleon in Köln, S. 38-57.
  • H.-U. Ziegler, Das Urkundenwesen der Bischöfe von Bamberg von 1007 bis 1139. Zweiter Teil, S. 58-189.
  • T. Struve, Die Interventionen Heinrichs IV. in den Diplomen seines Vaters. Instrument der Herrschaftssicherung des salischen Hauses, S. 190-222.
  • R. M. Herkenrath, Miszellen zu den Diplomen Friedrichs I., S. 223-270.
  • H. Flammarion, Une équipe des scribes au travail au XIIIe siècle: Le grand cartulaire du chapitre cathédral de Langres, S. 271-305.