Historische Grundwissenschaften und Historische Medienkunde
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Neues Drittmittelprojekt: "Regesta Regni Aquitaniae (818-848)"

Prof. Dr. Irmard Fees, Dr. Johannes Bernwieser und Prof. Dr. Philipp Depreux zeichnen für das Projekt verantwortlich

01.05.2012

Am 16. April 2012 genehmigte die Région Limousin das von Prof. Dr. Irmgard Fees (LMU München), Dr. Johannes Bernwieser (Regesta Imperii Marburg) und Prof. Dr. Philipp Depreux (Universität Limoges) konzipierte Postdoc-Projekt „Regesta Regni Aquitaniae. Die Regesten des Königreichs Aquitanien unter Pippin I. und Pippin II./Les Régestes du royaume d’Aquitaine sous Pépin Ier et Pépin II (814-848)“. Ziel des am 1. September 2012 beginnenden Vorhabens ist es, innerhalb eines Jahres die Regesten dieser Nachfahren Karls des Großen an der Arbeitsstelle Limoges zu erarbeiten und in einem zweisprachig deutsch-französischen Band innerhalb der Regesta Imperii sowie online zu publizieren. Zur Stellenausschreibung gelangen Sie hier.

Logo Limoges